KOMPONIST

Neben vielen Songs mit eigenen Texten in Deutscher und Englischer Sprache, entstanden und entstehen auch reine Instrumentalwerke, von der Jazz Big Band bis hin zum Streichquartett, für teils klassische und teils moderne Ensembles.

Natürlich freuen sich diese Werke über weltweite Aufführungen; die Noten können im Internet erworben werden, meist als PDF Download.

Unten finden sich neben den den einzelnen Werken genaue Beschreibungen sowie ein Link zur Download Seite, bei welcher die Notenexemplare erworben werden können, sowie gegebenenfalls Links zum Vorhören.

Sehr gerne schreibt Augustin auch im Auftrag diverser Ensembles – für Anfragen diesbezüglich gerne hier kontaktieren.

Alle hier angeführten Werke sind urheberrechtlich geschützt: Im Falle einer Aufführung und/oder Aufnahme muss das jeweilige Werk in den Listen der Ihrer nationalen Urheberrechtsgesellschaft angegeben bzw. lizensiert werden.

Musik kann nicht erschaffen werden, denn Musik ist immer schon da gewesen, allgegenwärt und ewig, in all ihren Erschienungsformen, Stilen und Rhythmen – sie muss nur gefunden werden..

Streichquartett

EINE ANDERE NACHTMUSIK (JUST ANOTHER NIGHT MUSIC)
Mozart’s “Nachtmusik” in einer Latin Version für Streichquartet

Von Mozart’s Original kann beim Erscheinen des berühmten Dreiklagsmotivs in die “Latin Version” abgebogen werden, um nach ca. 3 Minuten wieder in Mozart’s Original zu enden.

Spieldauer ca 5 min

Demo Clip mit Parituransicht

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Holzbläserquintett

IN BETWEEN – Jazzige Ballade für klassisches Holzbläserquintett
uraufgeführt und auf CD aufgenommen vom Bläserquintett der Staatskapelle Berlin

Jazz Ballade für Holzbläserquintett. Der Part der Oboe ist durchgehend für Englisch Horn gesetzt, die Klarinettenstimme erfordert zusätzlich auch eine Baßklarinette. Eine zusätzliche Stimme für Kontrabass wird auf Anfrage gerne geliefert (PDF).

Spieldauer ca 5 min

Link zur Aufnahme des Bläserquintetts der Staatskapelle Berlin

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Blechbläserquintett

JINGLE BELLS AUS OBERKRAIN
Uraufgeführt vom “Rennquintett”

Das berühmte Weihnachtslied „Jingle Bells“ in einer fetzigen Oberkrainer Version für Blechbläserquintett – Für erfahrenere Spieler, besonders auf der ersten Trompete, die alternierend auch auf der Pikkolo Trompete gespielt werden kann. Passt hervorragend als Zugabe Nummer für Ihr Weihnachtskonzert.

Spieldauer 01:10 min bei 142 bpm

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Violoncello und Klavier

RAGTIME IT IS op. 123 – Konzertstück für Violoncello und Klavier

Eine “klassische” Komposition für Violoncello und Klavier. Wie der Titel verrät, ist das Stück im typischen Ragtime Stil gehalten, jedoch mit vielerlei klassichen Elementen und ausgefeilter Jazz Harmonik angereichert.

Im Mittelteil findet sich ein lyrischer Cantabile Teil im Stil einer Jazz Ballade, die nach einer virtuosen Cello Kadenz in das ursprüngliche Ragtime Feeling zurück führt.

Spieldauer ca 6:30 min

Vorschaulink mit Partituransicht

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Klavier Solo

CHROMATIC BOOGIE – schneller Boogie for Solo Klavier

Eine typische Boogie Woogie Komposition. Das Stück basiert auf einer  jazzig chromatische Figur, die durch das ganze Stück hindurch in Variationen zitiert wird. Obwohl im typischen Boogie Stil gehalten, zeigt der Titel deutliche Einflüsse eines moderneren Klavierstils

Spieldauer ca 2:50 min bei 180 bpm

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Klarinette, Fagott und Klavier

LARGO AL FACTOTUM – as played in modern times
Rossini’s berühmte Arie im modernen Gewand, bearbeitet für Klarinette, Fagott und Klavier

Nach kurzem Zitat der Originalmelodie spielt das Arrangement mit jazzigen Akkorden und Rhythmen, wobei Rossini’s originale Melodien immer erkennbar bleiben.Das Stück ist durchaus humoristisch angelegt und eignet sich bestens als „Zugabenummer“ für Konzerte der E-Musik

Spieldauer ca 3:30 min

PDF Download (Einzelstimmen und Partitur)

Bitte seien Sie fair und verzichten auf das Kopieren der gekauften Noten (ausser für den privaten Gebrauch) und geben Sie diese auch nicht an Dritte weiter; auch Komponisten müssen schließlich von etwas leben…